Anfragen
Newsletter
Buchen

Schneeschuhwandern in den Dolomiten:
Zauberhaftes Winterwandern in unberührter Bergwelt

 Schneeschuhwandern in den Dolomiten

Das sanft knirschende Geräusch des nachgebenden Schnees, die wohltuende Einsamkeit, herrliche Pfade über verschneite Almwiesen, durch Wälder und entlang abgelegener Hochweiden – so idyllisch ist Schneeschuhwandern im Eisacktal auf Schritt und Tritt. Unsere unberührte Natur steht Ihnen beim Winterwandern offen. und Sie umfängt sie mit einer feierlichen Ruhe, die Sie auf den Skipisten so nicht finden werden. Die Region rund um Klausen dagegen lädt zu vielen lohnenden Touren unterschiedlichster Anforderungen und Geländebeschaffenheit ein.

Wandern im Schnee auf vielen verschwiegenen Pfaden

Wandern im Schnee auf vielen verschwiegenen Pfaden

Schneeschuhwandern in den Dolomiten können Sie auf der Villanderer, der Barbianer, der Feldthurner und der Seiser Alm. Alle diese Wandergebiete haben ihre typischen Reize und Besonderheiten, die es zu erkunden gilt. Eine Schneeschuh-Tour von Rodeneck auf das Astjoch, auf den Brixner Hausberg Plose oder zu den Stoanamandl in Spinges sind sehr zu empfehlen. Und wenn Sie sich nicht auf Ihre Karte verlassen möchten, bietet sich immer eine geführte Tour mit einem erfahrenen Wanderführer aus dem Eisacktal an.

Die Landschaft um Lüsen ist immer eine Tour wert

Die Landschaft um Lüsen ist immer eine Tour wert

Das nicht weit entfernte Lüsen gilt als wahre Hochburg für das Schneeschuhwandern in den Dolomiten. Dort können Sie beispielsweise zu einer anspruchsvollen Tour auf den Campill (2.190 m) aufbrechen, wozu Sie etwa 5 Std. unterwegs sein werden und 720 hm überwinden. Die Aussicht dort oben auf die majestätischen weißen Dolomitengipfel ist überwältigend!